Freunde der Seefestspiele

Freunde der
Seefestspiele

Gräfin MAriza

12. Juli bis
25. August 2018

www.seefestspiele.at

Herzlich Wilkommen
bei den Freunden der Seefestspiele Mörbisch

Seit ihrer Gründung im Jahr 1957 haben sich die Seefestspiele Mörbisch zu einem international bekannten Operettenfestival entwickelt. Die Anfänge der Seefestspiele Mörbisch waren geprägt von einem hohen Maß an Eigeninitiative, die 1956 in der Gründung der Festspielgemeinde Mörbisch ihren Ausdruck fand. Heute sind die Seefestspiele Mörbisch ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens im Osten Österreichs. Der Verein der Freunde der Seefestspiele Mörbisch als Bindeglied zwischen dem international bekannten Festival in Mörbisch und seinem Publikum setzt das private Engagement fort und fördert das Verständnis und die tiefere Auseinandersetzung mit den Musikgattungen Operette und Musical. Das Vereinsgeschehen konzentriert sich damit ganz auf die Förderung und Unterstützung der Mörbischer Seefestspiele. Der Verein umfasst Freunde, Förderer und Cercle-Mitglieder, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Mörbischer Festspiele in finanzieller und ideeler Weise zu unterstützen, und die sich eine engere Bindung an die Bühne wünschen und an Kontakten zu den Künstlern interessiert sind. 

Von ganzem Herzen wünschen wir uns Sie, liebe Besucherinnen und Besucher, zum Freund. Als Freund der Seefestspiele Mörbisch tragen Sie auf besondere Weise zum Erfolg bei.  Durch Ihre finanzielle Unterstützung leisten Sie einen direkten Beitrag zu künstlerischen Produktionen. Mindestens ebenso wichtig ist uns Ihre Freundschaft, die ideelle Unterstützung als Botschafter der Seefestspiele Mörbisch.

News

Aktuelles von den Seefestspielen Mörbisch und Neuigkeiten der Freunde der Seefestspiele.

Seefestspiele 2018

Gräfin Mariza

Unterhaltsame Handlung mit einigen Überraschungen - ein Abend der in Erinnerung bleibt.

2018 werden die Seefestspiele Mörbisch mit einer der meistgespielten und beliebtesten Operetten aus der goldenen Operettenära unterhalten. Eine übermütige Gräfin, ein erfundener Bräutigam und ein verarmter Graf - in Emmerich Kálmáns Operette "Gräfin Mariza" gibt es allerhand amouröse Verstrickungen udn eine Fülle grandioser Melodien. "Gräfin Mariza" wurde 1924 in Wien uraufgeführt und gehört heute zu den weltweit erfolgreichsten Operetten aller Zeiten. Denn wer lässt sich nicht gerne von Melodien "Komm mit nach Varasdin" oder "Komm Zigány" verführen? Das Besondere an der Mörbischer Inszenierung: Auf der Mörbischer Seebühne wird die Geige nicht nur akustisch, sondern auch optisch im Mittelpunkt stehen. Die weltgrößte Geige bildet die Kulisse für die bewegende Liebesgeschichte zwischen der Gräfin Mariza und ihrem vermeintlichen Verwalter, dem Grafen Tassilo. Wir laden Sie herzlich ein, Mitglied unseres Vereines zu werden und mitzuwirken, die Beziehung zwischen Operette, Musical und Publikum noch lebendiger zu gestalten.

Zitat Peter Edelmann

Mörbisch ist so anders. Es hat so wahnsinnige Chancen. Eine grandiose Naturkulisse aus Seelandschaft und Weinbergen, und dazu Operettenmelodien … das möchte man erleben und dem immer nah sein. MITGLIED WERDEN